• Informationen für Arbeitnehmer

    Informationen für Arbeitnehmer

    Informationen
    für den
    Arbeitnehmer

zusammenarbeit - Inklusion in eine gemeinsame Arbeitswelt
ZUSA-Inklusion

Voraussetzungen

Die Unterstützung, Begleitung und Vermittlung in den Arbeitsmarkt durch ZUSA kann von Arbeitssuchenden oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Personen (ALG I und II bzw. arbeitssuchend ohne ALG-I-Bezug) mit Behinderung (ab GdB 50 bzw. mit Gleichstellung) in Anspruch genommen werden.

 

ZUSA-Inklusion

So geht ZUSA

ZUSA will arbeitssuchende Menschen mit Behinderung Schritt für Schritt für den allgemeinen Arbeitsmarkt stärken. Dabei setzt das Projekt auf eine mehrstufige Qualifizierung der potenziellen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen.

Zentral in dieser Zeit ist eine persönliche und individuelle Betreuung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

 

  • Gemeinsam mit ACCESS Integrationsbegleitung stärken Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre persönlichen Fähigkeiten und legen Ziele fest (Dauer: ca. 3 Monate).
  • Auf Wunsch erproben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Können und ihre Belastungsfähigkeit unter fachkundiger Begleitung in einem Integrationsbetrieb oder einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (Dauer: ca. 3 Monate).
  • ACCESS hilft den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei der Suche nach einem geeigneten Platz für die Arbeitserprobung in einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarktes (Dauer: ca. 3 Monate). Regelmäßiges Feedback und eine kontinuierliche Begleitung durch ACCESS sind in dieser Phase gewährleistet.
  • Endet die Arbeitserprobung für beide Seiten erfolgreich, lotet ZUSA die Möglichkeit einer Festanstellung aus. Ziel ist es, für alle Beteiligten die besten Rahmenbedingungen zu schaffen. Das geht von der gemeinnützigen Arbeitnehmerüberlassung bis hin zur dauerhaften betrieblichen Anstellung.
ZUSA-Inklusion

Ansprechpartner

Sie möchten mit ZUSA zurück in die Arbeitswelt?
Sprechen Sie uns an:

 

Koordinierungsstelle ZUSA

c/o ACCESS Integrationsbegleitung gGmbH

Michael-Vogel-Straße 1c · 91052 Erlangen
Telefon: 09131 897444 · Fax: 09131 897449
E-Mail: zusa@access-ifd.de

 

Ansprechpartner bei ACCESS

Martin Federschmidt, Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
Michael Pietzonka, Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
Bethina Mild, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

 

Zuweisende Stellen

Jobcenter Stadt Erlangen
Fallmanagement
Tel. 09131 9200-1650

Jobcenter Erlangen-Höchstadt
Brigitte Beintner
Tel. 09131 711-109

Agentur für Arbeit Fürth, Geschäftsstelle Erlangen
Kerstin Hahne
Tel. 0800 4 555-00

Bundesministerium für Arbeit und Soziales