zusammenarbeit - Inklusion in eine gemeinsame Arbeitswelt
ZUSA Inklusion

Blog

Aktuelle Stellengesuche - August 2017

Auswahl aktuell gesuchter Arbeitserprobungen und Arbeitsplätze

Name - Wohnort - Altersspanne - Tätigkeit

Frau A. - Erlangen - 30-40 Jahre - Arbeiten im Einzelhandel

Herr A. - Erlangen - 50-60 Jahre - Hilfsarbeit in der Produktion

Frau B. - Erlangen - 50-60 Jahre - Büroarbeiten

Meldung lesen

100 Worte zu Inklusion

von Alexander Tritthart, Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt

Als Landrat und Mitglied des ZUSA-Beirates bin ich stolz darauf, dass das Jobcenter ERH als Partner das Projekt zur Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt begleitet und unterstützt.

Meldung lesen

Stärken fokussieren: Inklusion bei Nutricia

Die Erfolgsgeschichte der 9. Ausgabe des ZUSA-Newsletters erzählt diesmal nicht aus der Perspektive eines ZUSA-Teilnehmers, sondern eines Unternehmens, das Inklusion in der Arbeitswelt mehr als nur möglich macht. Mit der Firma Nutricia, einem Anbieter von Produkten für medizinische Ernährung mit Sitz in Erlangen, verbindet das Projekt ZUSA eine äußerst erfolgreiche und gewinnbringende Zusammenarbeit. Inklusion ist hier nicht nur ein Thema, sondern wird gelebt – im Kleinen und im Großen.

Meldung lesen

ZUSA in Zukunft - Aus dem Förderprojekt ZUSA soll auch zukünftig ein Erfolgsmodell für Inklusion werden

Beim Projektstart von ZUSA im April 2015 setzten sich die Projektpartner ehrgeizige Ziele: 250 langzeitarbeitslose Menschen mit Behinderung sollten während der Projektlaufzeit von drei Jahren ein intensives Coaching erhalten. „Wo die Instrumente der Sozialbehörden und Jobcenter enden, beginnen unsere Integrationsbegleiter mit der Arbeit. Wir begleiten empathisch, komplett individuell und zielorientiert in den Arbeitsmarkt“, sagt ZUSA-Sprecher Karl-Heinz Miederer.

Meldung lesen

ZUSA und ACCESS beim Inklusiven Markt am 22.07.2017

Am Samstag, den 22.07.2017, präsentieren sich „ZUSA“ (ZusammenArbeit – Inklusion in eine gemeinsame Arbeitswelt) und die gemeinnützige ACCESS GmbH auf dem inklusiven Marktplatz am Erlanger Rathausplatz. Wer schon immer wissen wollte, wie der Arbeitseinstieg auf dem ersten Arbeitsmarkt gelingen kann, ist auf dieser Veranstaltung genau richtig. Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuß und Axel Wisgalla vom ZSL e.V. eröffnen um 10 Uhr die Veranstaltung.

Meldung lesen

ACCESS europaweit führend - Auszeichnung in Belfast

Die ACCESS Integrationsbegleitung GmbH ist in Belfast mit dem „Employment for all“-Award ausgezeichnet worden. Eine von den beiden Organisationen EUSE (European Union of Supported Employment) und EASPD (European Association of Service provider for Persons with Disabilities) eingesetzte Jury bescheinigte ACCESS die beste Arbeit in der Kategorie „Leistungsanbieter und Fachdienste“. ACCESS-Geschäftsführerin Andrea Seeger nahm den Preis bei der 1. Weltkonferenz für Unterstützte Beschäftigung in Belfast während eines Galadinners im Titanic-Center entgegen.

Meldung lesen

100 Worte zu Inklusion von Gerd Worm, neuer Vorstand der GGFA Erlangen, A.ö.R.

Bis vor Kurzem war ich als Leiter des Bürgeramts der Stadt Erlangen auch für Ausländerangelegenheiten zuständig. Dort ging es um Integration. Schon dieses Ziel war schwierig genug und nur im wohlwollenden, hartnäckigen Zusammenwirken vieler zu erreichen. Nach meinem Wechsel in den Vorstand  der GGFA und in die Leitung des Jobcenters in Erlangen habe ich noch eine „Schippe draufgelegt“. Bei ZUSA und bei allen Menschen mit Behinderung, die auch unsere Arbeitsvermittlung und das Fallmanagement betreuen, geht es um Inklusion.

Meldung lesen

ZUSA zieht Zwischenbilanz - Jede Vermittlung ein großer Erfolg

Die Partner des Projekts „ZusammenArbeit – Inklusion in eine gemeinsame Arbeitswelt“ hatten sich vor zwei Jahren ehrgeizige Ziele gesetzt. In ihrem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Projekt wollten sie unter der Federführung des Jobcenters der Stadt Erlangen und des Managements der ACCESS Integrationsbegleitung arbeitslose Menschen mit Behinderungen aus der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt aktivieren und möglichst vielen eine nachhaltige Perspektive auf dem Arbeitsmarkt ermöglichen.

Meldung lesen

Aktuelle Stellengesuche

Auswahl aktuell gesuchter Arbeitserprobungen und Arbeitsplätze

Name - Wohnort - Altersspanne - Tätigkeit

Herr A. - Erlangen - 20-30 Jahre - Lagerarbeiten            

Herr B. - Erlangen - 40-50 Jahre - Büroarbeiten

Herr D. - Herzogenaurach - 50-60 Jahre - Elektromontage, Metallarbeiten

Meldung lesen

FAU engagiert sich für Inklusion

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) tut viel für die Integration Schwerbehinderter in den Arbeitsalltag. In einer Vielzahl von Projekten und Initiativen wird daran gearbeitet, Menschen mit Behinderung zu integrieren. „Aber wir wollen natürlich immer noch besser werden“, erklärte FAU-Vizepräsidentin Prof. Antje Kley bei der ZUSA-Veranstaltung „Inklusion exklusiv“, für die die Hochschule die Patenschaft übernommen hatte. Der Einladung von Marketingleiterin Blandina Mangelkramer waren daher auch über 20 Uni-Vertreter gefolgt – aus den unterschiedlichsten Bereichen des Hochschulbetriebs: vom Sprachenzentrum über das Gebäudemanagement bis zum Botanischen Garten reichte das Spektrum der Arbeitsbereiche der Gäste im „wabene“.

Meldung lesen

Nachklang

Unsere hochkomplexe Welt stellt uns täglich vor Herausforderungen. Schneller, höher, weiter –Höchstleistung scheint eine ganz selbstverständliche Forderung zu sein. Aber macht eine solche Welt auf lange Sicht nicht nur kaputt?

Meldung lesen

„Einfach machen!“: 2. ZUSA-Inklusionsevent begeistert 150 Gäste

Einfach machen. Nicht allein, sondern mit Unterstützung. Das war der deutliche Aufruf an die anwesenden Arbeitgeber beim 2. ZUSA Inklusionsevent im PUMA Brand Center in Herzogenaurach. In einem kurzweiligen Programm stellte sich das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Projekt „ZusammenArbeit - Inklusion in eine gemeinsame Arbeitswelt“, kurz ZUSA, vor. Ziel war und ist es, Unternehmer und Arbeitgeber dazu zu ermutigen, schwerbehinderten Menschen in ihrem Unternehmen einen Arbeitsplatz anzubieten.

Meldung lesen
Bundesministerium für Arbeit und Soziales